In Kombi mit der Venios-Plattform lassen sich die Daten von intelligenten Messystemen in Echtzeit visualisieren.
Bild: © Hausheld

Smart Grid: Hausheld und Venios werden Partner

Künftig kombiniert der Mönchengladbacher Messdienstleister seine intelligenten Messsysteme mit der Plattform von Venios. Damit lassen sich bestehende Netzplanungsysteme um visualisierte Analyse‐ und Steuerungstools ergänzen.

Mit der Partnerschaft mit Venios wolle man künftig Verteilnetze sicher, schnell, intuitiv, zeitreihen- und szenarien‐basiert in Echtzeit führen und überwachen, teilt die Hausheld AG mit. Möglich mache das die Kombination intelligenter Messsysteme des Mönchengladbacher Unternehmens mit der Venios Energy Plattform (VEP). Mit ihr lassen sich die bestehenden Netzplanungs‐ und Führungssysteme um weitreichende Analyse‐ und Steuerungstools ergänzen.

So sei es etwa möglich, dass sich Netze durch die genaue Lokalisierung von Ausfällen schneller entstören und die Bewertung von "Was‐wäre‐wenn"‐Netzsituationen vereinfachen. Die VEP ist laut Hausheld bereits in 17 Implementierungen bei verschiedenen Verteilnetzbetreibern in vier europäischen Ländern im Einsatz. Erste Ergebnisse der Zusammenarbeit können Besucher der E‐World in Halle 5, Stand 5‐126 live erleben. (sg)