Telefónica Deutschland besitzt über mehrere zehntausend Mobilfunkstandorte in Deutschland. Beispielsweise auf dem O2-Tower in München.
Bild: © Telefónica Deutschland

Telefónica lässt Mobilfunkstandorte komplett mit intelligenten Zählern ausrüsten

Um seine eigenen Mobilfunkstandorte zu digitalisieren, verwendet der Mobilfunkanbieter künftig intelligente Stromzähler von Discovergy. Für dieses Jahr ist die Umrüstung von 4000 Standorten geplant.

Telefónica Deutschland, bekannt durch die Marke O2, will bundesweit all seine Mobilfunk-Standorte mit intelligenten Stromzählern ausstatten. Bevorzugter Partner ist der Aachener Smart-Metering-Komplettanbieter Discovergy. Allein durch die Umstellung auf einen einzigen, bundesweiten Messstellenbetreiber senke man die Verwaltungskosten deutlich, heißt es in der Pressemitteilung dazu.

Über ein spezielles Web-Portal, das die hochaufgelösten Echtzeit-Daten visualisiert, stellt das Aachener Unternehmen dem Mobilfunkanbieter detaillierte Energieverbräuche seiner Standorte zur Verfügung. Dadurch werden Unterbrechungen oder defektes Equipment wie Heizungen oder Klimaanlagen an den Mobilfunksendeanlagen erkennbar, was zu Qualitäts- und Effizienzgewinnen führen soll.

Bis 2021 soll Umrüstung abgeschlossen sein

"Dieser große Schritt in Richtung Digitalisierung bietet uns vielfältige Vorteile bei der Reduzierung von Kosten, etwa in der Verwaltung und beim Energieverbrauch. Die Möglichkeit, identisch ausgestattete Mobilfunkstandorte miteinander zu vergleichen, ist ausgesprochen hilfreich, beispielsweise für die Prognose künftiger Energiekosten", sagt Christoph Marx, Leiter Energie bei Telefónica Deutschland.   

Noch in diesem Jahr sollen die ersten rund 4000 Standorte mit Smart Metern ausgerüstet werden, bis 2021 sollen es sämtliche Standorte sein. Dies sind laut Discovergy-Geschäftsführer Bernhard Seidl "mehrere zehntausend Mobilfunkstandorte". Neben der Installation und dem laufenden Messstellenbetrieb unterstützt Discovergy den Mobilfunkbetreiber zusätzlich mit energiewirtschaftlicher Beratung, etwa im Hinblick auf die Auswahl der geeigneten Messsysteme.

Man habe Telefónica Deutschland bei der Ausschreibung mit seinem bundesweiten Installationsnetzwerk, der Transparenz durch hochaufgelöste Verbrauchsdaten, aber auch mit der Rollout-Erfahrung aus Deutschland und Afrika überzeugt, erklärte Discovergy. (sg)