Utilicount kooperiert mit Stawag

Rund 600 PV-Anlagen will die Utilicount mit einem intelligenten Mess- und Schaltsystem ausstatten.

Die Utilicount GmbH hat mit den Stadtwerke Aachen (Stawag) einen weiteren Partner für ihr Kombi-Produkt gewonnen. Bereits Ende vergangenen Jahres ist das Unternehmen eine Kooperation mit den Stadtwerken Detmold, Uelzen und Fröndenberg eingegangen. Im Zuge der Zusammenarbeit stattet Utilicount rd. 600 PV-Anlagen bei den vier Stadtwerken mit dem intelligenten System zum Messen und Schalten von EEG-Anlagen aus.

Die Lösung kombiniere die Steuerung von EEG-Anlagen mit einem Smart-Metering-System und realisiere damit gleich zwei gesetzliche Anforderungen aus EEG und EnWG, vermeldet das Unternehmen. Dies senke die Investitionen und spare Kosten bei Wartung und Systembetreuung.

Das Produkt "Messen und Schalten von EEG-Anlagen" hat  Utilicount in enger Zusammenarbeit mit der Theben AG entwickelt. So ist das Gateway Conexa von Theben die zentrale Kommunikationseinheit des intelligenten Messsystems. Sie wurde für die neue Technologie um das Schaltmodul CSM 124 ergänzt. Conexa leitet parallel zur Messwertübertragung an das Meter-Data-Management das Schaltsignal aus der Netzleitwarte an das Schaltmodul der EEG-Anlage weiter. So kann der Netzbetreiber die Einspeiseleistung jederzeit ferngesteuert von 100 % auf 60 %, 30 % oder 0 % reduzieren. (msz)