Vattenfall kooperiert mit Görlitz und nutzt künftig deren Gateways für die Gebäudeoptimierung.
Werkszeichnung: © Görlitz AG

Vattenfall kooperiert mit Görlitz AG bei Submetering

Mit dem Gateway "enQube" des Herstellers will Vattenfall sein Portfolio digitaler Versorgungsdienstleistungen erweitern.

Vattenfall Energy Solutions und der Soft- und Hardware Anbieter für Smart-Metering-Lösungen Görlitz kooperieren beim Submetering. Die auf dezentrale Energielösungen spezialisierte Vattenfall-Tochter nutzt künftig das intelligente Gateway "enQube" von Görlitz. Damit baut Vattenfall sein Portfolio digitaler Versorgungsdienstleistungen für die Wohnungswirtschaft weiter aus. 

"Das Gateway von Görlitz bietet mit der Kombination aus Hard- und Software die Basis, um unseren Kunden aus der Wohnungswirtschaft eine vollautomatisierte und transparente Heiz- und Nebenkostenabrechnung zu ermöglichen", erklärt Michael Seidler, Leiter Digitale Lösungen bei Vattenfall Energy Solutions.  

Sicherheit bei Datenauslesung überzeugend

Vattenfall Energy Solutions würden die Gateways für einen deutschlandweiten Rollout von digitalen Messdienstleistungen zur Verfügung gestellt. Entscheidend bei der Produktwahl sei für Vattenfall unter anderem gewesen, dass das Gateway "enQube" auf Kundenwunsch hochfrequent ausgelesen werden könne. Somit sei es möglich, abrechnungsrelevante Daten mit höchster Sicherheit aus den installierten Liegenschaften zu übermitteln. (hol)