Eigenstromerzeugung aus dem Container: Für eine Werkzeugfirma hat die Remscheider EWR eine technisch komplett vorgeplante und beim Hersteller vorgefertigte Lösung entwickelt und umgesetzt. Bild:© EWR

EWR baut Bereich Energiedienstleistungen aus

Der Kommunalversorger EWR versorgt mittlerweile über 2000 Wohnungen in Remscheid mit Heizwärme. Ein Projekt stach dabei heraus.

Noch sind Energiedienstleistungen ein relativ junges Geschäftsfeld. Beim Kommunalversorger EWR in Remscheid spielen sie laut Geschäftsführer Professor Dr. Thomas Hoffmann in strategischer und wirtschaftlicher Hinsicht eine zunehmend wichtigere Rolle. Mehr als 2000 Wohnungen in rund 450 Gebäuden und knapp 70 Industrie- und Gewerbebetriebe wurden im vergangenen Jahr von der EWR mit Heizwärme und anderen Energiedienstleistungen versorgt.

Weiterhin betreibt EWR mittlerweile 18 Blockheizkraftwerke, darunter zwei Biogas-BHKW. Diese haben eine Leistungsbandbreite von einem bis 1200 kW (elektrisch). Erfolgsfaktoren seien dabei die hohe Prozesseffizienz von der Planung bis zum Betrieb der Anlagen sowie durch einen hohen Standardisierungsgrad aller Vorgänge.

Ein spezielles Projekt zur Eigenstromerzeugung mit BHKW-Technik hat die EWR im vergangenen Jahr für eine Werkzeugfirma entwickelt und umgesetzt. Dabei wurden bisher eigenständig versorgte Industriehallen und Verwaltungsgebäude über eine technisch komplett vorgeplante Containerlösung heiztechnisch zentral versorgt und auf eine hohe Eigenerzeugung und -nutzung von Strom optimiert. (hoe)