Herten für Klimaschutz-Engagement ausgezeichnet

Die Stadt Herten ist von der Deutschen Energie-Agentur (Dena) als erste Dena-Energieeffizienz-Kommune in NRW zertifiziert worden.

Gewürdigt wird damit die erfolgreiche Einführung eines Energie- und Klimaschutzmanagementsystems in der Stadtverwaltung. Die Geschäftsführerin der Dena, Kristina Haverkamp, übergab die Auszeichnung Mitte November im Rahmen des Dena-Kongresses in Berlin an Dr. Babette Nieder, Vorsitzende des Klimabündnisses Gelsenkirchen-Herten und Geschäftsführerin der Hertener Beteiligungsgesellschaft. Bundesweit gibt es damit jetzt insgesamt dreizehn Kreise, Städte und Gemeinden, die von der Dena als Energieeffizienz-Kommunen zertifiziert wurden.

„Das Dena-Managementsystem hilft Kommunen, systematisch Energie und Kosten zu sparen und gleichzeitig den Klimaschutz zu unterstützen. Herten hat das Energie- und Klimaschutzmanagement auf eigene Initiative in nur anderthalb Jahren eingeführt. Damit ist die Stadt ein Vorbild für andere Kreise, Städte und Gemeinden, die ihre Energieeffizienz verbessern wollen“, betonte Dena-Geschäftsführerin Kristina Haverkamp. Dr. Babette Nieder äußerte: „Mit dem System der Dena konnte ein wichtiger Baustein des Hertener Klimakonzepts 2020+ umgesetzt und langfristig implementiert werden.“ (ad)