Selbst ist der Verbraucher: Gaskunden sollen ihren Zählerstand selbst erfassen.
Bild: © Stadtwerke Karlsruhe

Verbraucher sollen Gas-Zählerstände selbst ablesen

Wegen der Corona-Krise schickt die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg ab sofort keine Mitarbeiter mehr in die Wohnungen von Gaskunden. Die Verbraucher sollen ihre Zählerstände selbst ablesen und übermitteln.

Verbraucher in Berlin sollen ihre Gaszähler fortan selbst ablesen. "Um die Verbreitung des Coronavirus zu verlangsamen", schicke die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg (NBB) zunächst keine Mitarbeiter mehr in die Wohnungen, um den Zählerstand zu notieren, teilte das Unternehmen mit.

Die NBB liest jeden Monat bei jeweils mehreren zehntausend Kunden die Stände ab. Die Verbraucher werden gebeten, diese nun online, telefonisch oder per Rücksendekarte selbst zu übermitteln.

Rechnungen kommen pünktlich

"Damit will die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg gewährleisten, dass die Gasrechnung des Lieferanten trotz der derzeitigen Einschränkungen pünktlich beim Kunden ankommt."

Ausnahme seien Häuser, in denen die Zähler im Keller angebracht seien und ein Kontakt zu den Bewohnern ausgeschlossen werden könne. Hier kämen die Mitarbeiter nach wie vor selbst. (dpa/amo)