Hartmut910 pixelio.de

Bagger reißt Leck in Gashochdruckleitung

Eine beschädigte Hochdruckgasleitung sorgte für lange Staus auf der stark befahrenen Autobahn 9 in der Nähe von Bayreuth (Bayern).

Bei Bauarbeiten auf dem Gelände der Landesgartenschau hat gestern ein Bagger die 6-bar-Leitung der Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs-GmbH (BEW) beschädigt. Wegen Explosionsgefahr musste der Bereich weiträumig gesperrt und die Leitung außer Betrieb genommen werden. Mehrere Stadtteile sind derzeit immer noch ohne Versorgung. Bei dem Unfall kam niemand zu Schaden.

Da sich die Autobahn A9 in unmittelbarer Nähe befindet, musste auch sie zwischen zwei Anschlussstellen für rund zwei Stunden beidseitig gesperrt werden. Man habe sofort die Zufuhr zur Hochdruckleitung unterbrochen, meldet BEW. Deshalb ist derzeit neben den betroffenen Stadtteilen auch die Universität noch ohne Gas. Um den Schaden beurteilen zu können, wurde das defekte Leitungsstück freigelegt. BEW rechnet damit, dass die Versorgung voraussichtlich im Laufe des heutigen Tages wieder funktionieren wird.

Im Einsatz waren neben dem Fachpersonal der BEW rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bayreuth. Zudem stand das Bayerische Rote Kreuz vorsorglich mit mehreren Rettungswagen und einem Hubschrauber bereit. Die Polizei war mit mehreren Streifenwagen an dem Einsatz beteiligt. (hi)