Die Methanpyrolyse mittels Blasensäulenreaktor ermöglicht eine klimafreundliche Nutzung von fossilem Erdgas.
Bild: © Leon Kühner/KIT

CO2-freier Wasserstoff: Mehrere Fliegen mit einer Klappe

Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) hat ein Verfahren entwickelt, mit dem aus Erdgas Wasserstoff und fester Kohlenstoff gewonnen werden können.

Mit der sogenannten Methanpyrolyse lässt sich fossiles Erdgas zukünftig klimafreundlich nutzen: Methan wird dabei in gasförmigen Wasserstoff und festen Kohlenstoff gespalten, teilte das Institut mit.

Experten der International Energy Agency (IEA) haben errechnet, dass eine Beimischung von 20...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN