Das LNG-Bunkerschiff "Kairos" am Kreuzfahrtterminal Steinwerder. Die Bundesregierung macht bei der Infrastruktur für Flüssigerdgas jetzt Druck.
Bild: © Daniel Reinhardt/dpa

Deutschland soll "mindestens" zwei LNG-Terminals bekommen

Jahrelang spielte das Thema keine Rolle – nun soll alles ganz schnell gehen. Dazu werden auch die Fernleitungsnetzbetreiber in die Pflicht genommen.

Die Bundesregierung wird den Bau von mehreren LNG-Terminals finanziell unterstützen und zur Beförderung der dazu notwendigen Infrastruktur auch die regulatorischen Rahmenbedingungen ändern. "Wir haben an mindestens zwei Standorten die Chance, dass Projekte realisiert werden", sagte...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN