Eine Modellzeichnung des geplanten Gaskraftwerks von Evonik im Chemiepark in Marl. Modellzeichnung/Bild: © Evonik

Evonik baut neues Gaskraftwerk in Marl

Der Spezialchemiekonzern steigt im Chemiepark Marl aus der Kohleverstromung aus. Das geplante Gas- und Dampfturbinenkraftwerk hat einen Wirkungsgrad von über 90 Prozent.

Der Chemiekonzern Evonik ersetzt sein letztes Kohlekraftwerk im Chemiepark Marl durch eine modernes Gas- und Dampfturbinenanlage. Diese wird Strom und Dampf in Kraft-Wärme-Kopplung erzeugen und soll voraussichtlich 2022 in Betrieb gehen. Die Investitionen liegen im dreistelligen Millionenbereich....

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN