Gasspeicher leerer als erwartet

Bei den Reserven sollen historische Tiefstände erreicht sein. Kälte und Preisentwicklung sind die Hauptursachen.

Die deutschen Erdgasspeicher leeren sich in diesem Winter deutlich schneller als erwartet. Das berichtet das „Handelsblatt“ unter Berufung auf Sebastian Bleschke, Geschäftsführer der Initiative Erdgasspeicher (Ines). Es seien demnach historische Tiefststände erreicht. Zu Beginn des Winters seien die Erdgaspreise hoch gewesen, so dass große Mengen aus den Speichern abverkauft wurden.

Bereits heute komme es vereinzelt zur Unterdeckung. Zwar könnten die benötigten Mengen anderweitig beschafft werden; dies führe aber zu einer äußerst hohen Auslastung der Netze, so der Ines-Geschäftsführer. (wa)