Bau der Nabucco-Pipeline
Bild: Nabucco

Kein Gas für Nabucco

Das Shah Deniz II Konsortium lässt das Nabucco-Projekt leer ausgehen.

Das Shah Deniz II Konsortium hat OMV, als Anteilseigner der Nabucco Gas Pipeline International GmbH (NGPI), über die Entscheidung zu ihrer bevorzugten Gas-Lieferroute nach Europa informiert. Das Nabucco-West-Projekt wurde vom Konsortium nicht ausgewählt. "Während OMV die Entscheidung des Konsortiums akzeptiert, ist OMV der Meinung, dass das von NGPI eingereichte Angebot alle Auswahlkriterien erfüllt hat und äußerst konkurrenzfähig war", so das Unternehmen in einer ersten Erklärung.

OMV beabsichtige bei der weiteren Sicherung und Diversifizierung der Gasversorgung für Europa eine Rolle zu spielen und werde Alternativen beurteilen, um die existierenden Versorgungsrouten zu ergänzen. "OMV ist der Ansicht, dass eine Menge an höchst wertvoller Arbeit und Einsatz in dieses Projekt geflossen ist und sich dies für zukünftige Projekte bezahlt machen wird." (al)