Neue Rekorde bei Pegas

Im Dezember verdreifachte sich das gehandelte Volumen im Vergleich zum Vorjahresmonat.

Im Dezember 2015 wurde auf Pegas, der von Powernext betriebenen Gashandelsplattform, mit 143,3 TWh das bisher höchste Monatsvolumen gehandelt (bisheriger Rekord: 129,3 TWh im November 2015). Das entspricht nahezu dem Dreifachen des Volumens im Vorjahresmonat (Dezember 2014: 50,8 TWh), berichtet die Plattform in einer Pressemitteilung.

Die Volumina an den Gas-Spotmärkten stiegen im Dezember auf 49,1 TWh was einem Anstieg von 45 Prozent gegenüber Vorjahr entspricht. Der niederländische TTF-Spotmarkt erzielte einen neuen Monatsrekord von 14,7 TWh (nach 14,4 TWh im November 2015) und lag damit 94 Prozent über Vorjahr. Auch im deutschen Marktgebiet Gaspool wurde mit 7,7 TWh ein neuer Höchstwert erreicht (nach 7,2 TWh im Oktober 2014). Im deutschen NCG-Marktgebiet belief sich das Volumen auf 14,6 TWh. Das Volumen in den französischen Marktgebieten PEG Nord und TRS betrug 11,4 TWh. Im belgischen ZTP-Marktgebiet erreichte Pegas mit 702 674 MWh einen Monatsrekord (nach 642 637 MWh im November 2015). Die neuen lokalen Gasprodukte für Deutschland und Frankreich trugen 16 068 MWh zum Gesamtvolumen bei. Das Volumen aus dem Handel mit Spreads belief sich im Dezember auf 3,1 TWh.

An den Pegas-Terminmärkten stieg das Handelsvolumen im Dezember auf 94,2 TWh . Das entspricht einem neuen Höchstwert (nach 83,5 TWh im November 2015) und mehr als dem Doppelten des Vorjahresvolumens. Der TTF-Terminmarkt trug 77,9 TWh zum Gesamtvolumen bei, das bisher höchste Volumen in diesem Markt (nach 67,8 TWh im November 2015). Im Marktgebiet Gaspool wurde mit 6,1 TWh ebenfalls ein neuer Höchstwert erreicht (nach 4,4 TWh im September 2015), im Marktgebiet NCG wurden 5,9 TWh gehandelt. In den Marktgebieten PEG Nord und TRS belief sich das Volumen auf 3,1 TWh. In den physischen und finanziellen Kontrakten für das Marktgebiet PSV wurden 1,2 TWh gehandelt. (al)