Die Erzegung von "grünem" Wasserstoff dient der Stabilität von Stromnetzen und liefert den Sektoren Wärme, Verkehr und Industrie einen neuen Rohstoff.
Bild: © Wit/stock.adobe.com

Schwierige Perspektiven für PtG im großen Stil

Sektorenkopplung ist unverzichtbar, wenn die Erneuerbaren nicht nur im Stromnetz Einzug halten sollen. Allerdings fehlt es Power-to-X-Technologien an Rückhalt aus Politik und einem konkreten Marktmodell.

Bislang ist die Energiewende vorrangig eine Stromwende, denn obwohl nur rund 20 Prozent des Gesamtenergiebedarfs auf die Stromversorgung entfallen, basiert über die Hälfte der Erneuerbaren-Erzeugung auf Wind- und Sonnenstrom. In Anbetracht der Überproduktion braucht es die Sektorenkopplung, um die...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN