Eingangstor zum unterirdischen Untersuchungslabor der ANDRA in Bure. Bild: Ji-Elle/Wikipedia

Lothringer Atomendlager in der Kritik

Die Kritik am lothringischen Atommüllendlager ebbt nicht ab. Die Saarländer wollen am liebsten den Bau verhindern.

Die Kritik am geplanten Atommüllendlager in Lothringen hält an. Am Mittwoch haben Abgeordnete des Saar-Landtags den Standort in Bure besichtigt. „Saartext” zufolge äußerten sie erneut starke Bedenken. So seien noch viele sicherheitsrelevante Fragen ungeklärt. Der Generalsekretär der Saar-CDU, Roland Theis, will weiter die saarländische Position in den Anhörungsprozess einbringen. Dazu hat das Land gemeinsam mit den Nachbarn Rheinland-Pfalz und Luxemburg ein Gutachten in Auftrag gegeben. Die SPD-Abgeordnete Margriet Zieder-Ripplinger sagte, das Ziel sei es, das Atomendlager in Bure zu verhindern. (msz)