Wind: Landeschef stellt sich gegen Unions-Pläne

Ministerpräsident Erwin Sellering möchte die Windkraft weiter ausbauen anstatt sie zu drosseln.

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) tritt vehement Unions-Plänen entgegen, welche vorsehen, die Windkraftförderung künftig zu drosseln. Im Gegenteil: Die Windkraft sei die günstigste Form zur Erzeugung von regenerativem Strom und müsse stattdessen ausgebaut werden. Aber auch Offshore-Windparks in Nord- und Ostsee seien für das Gelingen der Energiewende unverzichtbar, sagte der Politiker am Donnerstag in Schwerin. (msz)