SWB: Aus für zwei Kraftwerksblöcke in Bremen

Die SWB wollen zwei Kraftwerksblöcke in Bremen außer Betrieb nehmen.

Zum Jahresende schaltet die SWB AG zwei Kraftwerksblöcke ihrer konventionellen Kraftwerke in Hastedt und am Standort Hafen ab, berichtete gestern (17. Juli) der "Weser Kurier". Nach Angaben des Versorgers sei mit solchen Kraftwerken längst kein Gewinn mehr zu erzielen. Eine weitere Steinkohle-Anlage am Hafen hingegen wird gerade modernisiert und auf Flexibilität getrimmt (Die Zfk berichtete: SWB-Kraftwerk: Marktfähigkeit sichern). Denn der Bedarf an flexiblen Produktionskapazitäten sei groß, erklärt SWB-Vorstand Torsten Köhne. Hinzu kommt eine Gas-Dampf-Turbinen-Anlage, die 2014 ans Netz gehen soll. Allerdings müsse die Politik die Marktstrukturen reformieren, um die Wirtschaftlichkeit der Anlage nicht zu gefährden. Anreize seien nötig, wenn die Politik wolle, dass Kraftwerksbetreiber Reserveleistung vorhalten, so Köhne. (sg)