Inbetriebnahme des Solarparks Mühlenfeld: Uwe Bruckschen, Geschäftsführer Enni Solar, Bürgermeister Harald Lenßen, ENNI-Geschäftsführer Stefan Krämer und Dr. Kai Gerhard Steinbrich, Geschäftsführer Enni Solar. Enni

ENNI nimmt Solarpark am Niederrhein ans Netz

Für die 15 000 Solarmodule des Solarparks in Neukirchen-Vluyn hat die ENNI rd. 3,5 Mio. € investiert.

Die Energie & Umwelt Niederrhein (ENNI) nimmt nach einer vierjährigen Planungs- und Genehmigungsphase den Solarpark in Neukirchen-Vluyn an das Stromnetz. Es ist der erste Solarpark der Wir4-Region (Moers, Kamp-Lintfort, Neukirchen-Fluyn und Rheinberg). Das Solarkraftwerk ist auf dem Gelände einer ehemaligen Kiesbaggerei entstanden und umfasst eine Fläche von rd. elf Fußballfeldern. Der Bürgermeister von Neukirchen-Fluyn, Harald Lenßen, sprach von einem "regenerativem Leuchtturmprojekt". Über das Tochterunternehmen ENNI Solar hat ENNI insgesamt 3,5 Mio. € in das Projekt investiert. Dafür produzieren heute 15 000 Module mehr als 3 Mio. kWh Ökostrom/a. Damit umfasst das regenerative Erzeugungsportfolio der ENNI bereits 24 Fotovoltaikanlagen mit einer Leistung von 8 Mw. (msz)