Eine stabile Verzinsung des eingesetzten Kapitals ist essenzielle Voraussetzung für die Investitionsfähigkeit der Verteilnetzbetreiber, fordert die Branche.
Bild: © Uwe Schlick/pixelio.de

Anreizregulierung: Kompromiss für Kostenanerkennung Redispatch 2.0 in Sicht

Es gibt Bewegung bei der Anerkennung der Kosten der neuen Anforderungen des Redispatch 2.0 für die Verteilnetzbetreiber im Rahmen der Novelle der Anreizregulierungsverordnung (ARegV). Dies zeigte die 14. Regulierungskonferenz der Kanzlei BBH am Dienstag, die erstmals online stattfand.

Ein wichtiger Punkt bei der anstehenden ARegV-Novelle 2020 ist die Finanzierung der künftigen Anforderungen des Redispatch 2.0. Die neuen Regelungen für das Engpassmanagement der Stromnetze beziehen erstmals den Redispatch für Erneuerbare und KWK-Anlagen ab 100 Kilowatt (kW) ein und gelten ab 1....

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN