Baywa fängt Biogasanlage Pliening erneut auf

Der Agrarhandelskonzern Baywa hat die älteste Biogasanlage Deutschlands mit Erdgasaufbereitung, Pliening östlich von München, ein zweites Mal übernommen.

Verkäufer der Biogasanlage Pliening ist der Insolvenzverwalter der AC Biogas. Der einst größte deutsche Betreiber von Biomasseanlagen hatte im Frühjahr "überraschend" Pleite angemeldet, schrieb der Käufer Baywa r. e. gestern (29. Juni 15) in einer Pressemitteilung. Bereits 2011 hatte die Baywa r. e. Pliening aus einer Insolvenzmasse aufgekauft und ein halbes Jahr später planmäßig an AC Biogas weiterveräußert.

Ziel ist damals wie jetzt, dass die 80 Landwirte und der Maschinenring, die der Biogasanlage die Substrate liefern, bis zur Ernte im Herbst genug Lagerplatz vorfinden. Dazu muss die durch die Insolvenz ins Stocken geratene Komplettsanierung vor allem der Silo-Anlagen weitergehen. Eine "fristgerechte Fertigstellung könnte zwar zeitkritisch werden", schrieb die Baywa r. e., doch drückte gleichzeitig ihre Zuversicht aus, dass sie es "in enger Abstimmung mit dem Landratsamt" als Umweltbehörde schafft.

Auch die Aufbereitungsanlage zu Biomethan wird saniert und optimiert, so Baywa r. e. Hier stimme sie sich mit den Stadtwerken München ab, die die Einspeisung ins Erdgasnetz verantworten. (geo)