Bergbau: Energiegewinnung über statt unter Tage

Noch in diesem Jahr will die RAG Montan Immobilien Solar-Anlagen mit einer Leistung von 25 MW im Saarland aufstellen, so der Saarländische Rundfunk.

Die RAG Montan Immobilien hält für die Photovoltaik-(PV)-Module 300 ha ehemaliger Bergbauflächen für geeignet. Insgesamt wolle man allein in diesem Jahr 30 Mio. € in PV investieren. Dazu gründete die Immobiliengesellschaft zusammen mit drei Partnern die Tochter Montan Solar.

Grundlage sei die bisherige Einspeisevergütung nach dem EEG-Gesetz, berichtet der SR. Man suche aber bereits nach Konzepten, wie die PV-Anlagen auch ohne diese Förderung wirtschaftlich genutzt werden können.

Die Pläne für den Energiepark Luisenthal begrub RAG Montan Immobilien jedoch wieder. Eine Vorstudie habe ergeben, dass weder Pumpspeicherkraft, noch Geothermie oder Windenergie dort rentabel seien. (sg)