Biogasanlagen können fluktuierende Energieträger wie Wind- und Sonnenenergie ausgleichen. Bild: PlanET Biogastechnik GmbH

Biomasse hoch im Kurs

Die bayerischen Städte Straubing, Freising und Augsburg gründen ein überregionales Biogas-Netzwerk.

15 Unternehmen werden ab Juli 2013 durch Fördermittel aus dem Zentralen Innovationsprogramm Mittelstand (ZIM) des Bundeswirtschaftsministeriums dabei unterstützt, mit dem Kompetenznetz Biogas SFA die "Biogasanlage der Zukunft" zu entwickeln. Die Technologien sind beispielsweise noch nicht ausreichend optimiert oder aufeinander abgestimmt. Daran wolle man arbeiten.

Next Kraftwerke wiederum konnte das eigene Portfolio im Biomassebereich um über 100 MW vergrößern. Insbesondere acht regionale Energieverbünde von Biogasanlagenbetreibern zeichnen sich für diese Entwicklung verantwortlich, meldet Next Kraftwerke. Insgesamt vermarktet Next Kraftwerke eigenem Bekunden nach mehr als 350 MW aus Biomasseanlagen über das Marktprämienmodell des EEG 2012 am Spotmarkt der Leipziger Börse. Der Zuwachs im Portfolio resultiere zum einen aus dem allgemeinen Trend zur Direktvermarktung im Biomassesektor, zum anderen aus der Gründung von acht regionalen Energieverbünden, die von Ostfriesland über Ostthüringen und Franken bis hin nach Oberschwaben über ganz Deutschland verteilt seien. (hi)