Bleibt das alte Kohle-Heizkraftwerk Wedel bei Hamburg noch lange am Netz? Bild: Wikipeda

Bleibt Wedel noch lange am Netz?

Das Kohle-Heizkraftwerk Wedel bei Hamburg könnte erst Anfang des kommenden Jahrzehnts vom Netz genommen werden.

Die Laufzeit des alten Kraftwerks (gebaut 1961–1965, 250 MWel, 423 MWth) an der Landesgrenze von Schleswig-Holstein und Hamburg verlängere sich möglicherweise erneut um einige Jahre, meldet der Norddeutsche Rundfunk (NDR). Eigentlich sollte bis zum Jahresende feststehen, wie das alte Kohlekraftwerk in Wedel ersetzt werden solle, berichtet der NDR weiter. Aber diese Entscheidung gestalte sich offenbar schwieriger, als lange Zeit gedacht. Vorgesehen gewesen sei zunächst, dass das Kohlekraftwerk 2019 durch ein modernes Gaskraftwerk abgelöst werde. Doch mittlerweile prüfe die Umweltbehörde auch andere Möglichkeiten der Wärmeversorgung, so der Sender. Das koste Zeit, sagte Senator Jens Kerstan (Grüne) im Gespräch mit NDR 90,3. Es sei schon fast nicht mehr möglich, bis 2019 eine neue Anlage zu errichten. Deshalb werde man wahrscheinlich um eine Ertüchtigung des Kohlekraftwerks Wedel für wenige Jahre nicht drumherum kommen, gibt der NDR Kerstan wieder. Es gebe Szenarien, wonach das Kraftwerk mit neuen Investitionen so ertüchtigt wird, dass es bis 2021 noch betrieben werden kann.

Kerstan weist lt. NDR auf große Veränderungen auf dem Energiemarkt hin - z. B. auf die geplanten neuen Fördermodelle für die Kraft-Wärme-Kopplung. Diese könnten zur Folge haben, dass ein neues Gaskraftwerk in ein paar Jahren unwirtschaftlich werden könnte.

In seiner jetzigen Form könnte das Kraftwerk bis zur Heizperiode 2016/17 laufen, zitiert der NDR Vattenfall-Chef Pieter Wasmuth. Danach würden höhere Grenzwerte für Luftschadstoffe, Lärm- und Staubimmissionen in Kraft treten. Bleibe das Kraftwerk länger am Netz, müsse es nachgerüstet werden. Die Kosten dafür kann Vattenfall nach eigenen Angaben noch nicht beziffern. Sie würden jedoch in den Kaufpreis mit einfließen, wenn die Stadt das Fernwärmenetz 2019 übernimmt. Ursprünglich sollte das alte Kohlekraftwerk in Wedel bereits 2013 vom Netz gehen, berichtet der Norddeutsche Rundfunk. (hi)