BMW: Windanlagen erzeugen Strom für E-Mobile

Vier 2,5-MW-Windenergieanlagen speisen seit dem Wochenende im BMW-Werk Leipzig ins Werksnetz und liefern u. a. Energie zur Produktion der neuen E-Mobile.

Der kombinierte Bruttoenergieertrag des 10-MW-Windparks beläuft sich lt. Windparkprojektierer wpd auf etwa 28 GWh Strom pro Jahr. Die Anlagen des Typs N100 mit einem Rotordurchmesser von 100 m wurden auf neu entwickelten Hybrid-Türmen mit einer Höhe von 140 m errichtet. Verglichen mit den in der Branche üblichen 100-m-Standard-Türmen, erzeugen sie nach Angaben von wpd 20 % mehr Energie. "Die direkte Einbindung von Windenergieanlagen in Industriegebiete mit einem oder mehreren Verbrauchern bietet Chancen in der Netzentlastung und ist für die Unternehmen eine sichtbare Verbindung zur ökologischen Stromproduktion", sagte Dr. Klaus Meier, Gründer und heutiger Aufsichtsratvorsitender von wpd. (sg)