Der Niederdruckläufer ist mit 70 Tonnen das größte und schwerste Bauteil der Turbine. swb - Stümpke

Bremer Kraftwerk Hafen wieder am Netz

Nach einem Retrofit ist das größte und leistungsfähigste Kraftwerk der Bremer swb am Industriehafen wieder in Betrieb gegangen.

Seit Anfang August war der Kraftwerksblock 6 wegen Effizienzsteigerung und einer Optimierung der Regelungstechnik vom Netz. Nun läuft das Kraftwerk im Probebetrieb. Die Erhöhung des Wirkungsgrads lasse sich bereits sehr gut erkennen, kommentiert Werner Hölscher, Gesamtleiter für den Retrofit, die ersten Laufstunden. Ende Oktober kann der Block den Regelbetrieb aufnehmen.

Die Turbine von Block 6 ist jetzt schwachlastfähiger. Im Minimum kann sie auf 80 MW statt bisher 120 MW heruntergefahren werden. Gleichzeitig wurde die Spitzenleistung auf 330 MW statt bisher 310 MW installierte Leistung gesteigert, und sie hat flexiblere An- und Abfahrzeiten. Mit diesem Maßnahmenpaket wird die Wirtschaftlichkeit des Blocks verbessert. Zwar wird im Kessel von Block 6 nach dem Umbau weniger Kohle für die gleiche Leistung verfeuert und weniger Kohlendioxid je Megawattstunde ausgestoßen, aber damit allein sei die Zukunft noch nicht gesichert. "Wir setzen mit der Investition von rd. 50 Mio € auch auf ein neues Marktdesign, dass das dringend benötigte Zusammenspiel von erneuerbar und konventionell erzeugtem Strom wirtschaftlich gestaltet," so swb-Vorstandvorsitzender Dr. Torsten Köhne. (wa)