Bürger glauben an Erfolg der Solarbatterie

In einer Umfrage geben drei Viertel der Befragten an, den Durchbruch von Batteriespeichern zu erwarten.

In Deutschland sind inzwischen rund 60 000 Solarbatterien verbaut. Dass es zukünftig noch mehr werden, davon gehen knapp 75 Prozent der befragten Bürger aus. Dies zeigt eine repräsentative Umfrage von „YouGov“ im Auftrag von Lichtblick.
 
Ungefähr jeder neunte Bundesbürger gibt an, dass er schon bis 2020 mit einem Durchbruch der Batteriespeicher rechnet. Weitere 30 Prozent erwarten den Durchbruch bis spätestens 2025; 32 Prozent der Befragten vermuten ihn zu einem späteren Zeitpunkt. 13 Prozent glauben nicht an den Erfolg der Solarbatterie, 14 Prozent hatten keine Meinung oder machten keine Angaben.

Der Preis ist das größte Hindernis

Noch sei der Preis der größte Hindernisgrund. 63 Prozent der Befragten geben laut Lichtblick an, dass die Kosten den Ausbau der Batterien hindern. Viele fühlen sich jedoch auch unzureichend informiert. 39 Prozent sagen, dass sie zu wenig über die Vorteile einer Batterie wissen. Weiteren 38 Prozent mangelt es an Informationen zu Fördermöglichkeiten. Ein zusätzliches Hemmnis ist für mehr als ein Drittel der Befragten, dass Mieter bislang nicht von der Installation eines Solarspeichers profitieren.
 
Etwa sieben Prozent der Befragten sind beim Thema PV-Strom und Solarspeicher selbst aktiv geworden: Sie haben bereits eine Solaranlage und/oder einen Speicher installiert. Fast ein Fünftel der Bürger denke über eine Installation nach. (wa)