Auf einem Mehfamilienhaus in Tuttlingen hat die Badenova eine PV-Dachanlage realisiert.
Bild: © Badenova

Badenova: Trotz Corona steigendes Interesse an PV-Anlagen

Der Regionalversorger vermeldete bereits für das vergangene Jahr gute Ausbauzahlen im Bereich Photovoltaik. 2020 könnten die Zahlen dennoch übetroffen werden – trotz Coronakrise ist die Nachfrage ungebrochen.

Egal ob im Geschäftskunden- oder Privatbereich, die Nachfrage nach Solarstrom-Anlagen bei Badenova steigt – und das auch in Corona-Zeiten. Zudem würden auch immer mehr Kombinationen mit Batteriespeichern gekauft werden, heißt es aus Freiburg weiter.

Allein im vergangenen Jahr konnte der Regionalversorger in seinem Marktgebiet 2 MW Solar verbauen, 80 Prozent der von der Badenova errichteten Solarsysteme verfügen dabei über einen Stromspeicher. 

350 kW derzeit größtes PV-Projekt aus Freiburg

Für dieses Jahr geht das Badenova-Team davon aus, diesen Wert sogar noch zu toppen. Erst jüngst wurde die bisher größte Solar-Anlage der Badenova mit 350 kWp Leistung auf einem Stromspeicher von 67 kWh in Ihringen im Kaiserstuhl errichtet. Weitere Großprojekte sind derzeit für verschiedene Kunden in der Planung. (ls)