2017 gaben die Deutschen 6,4 Prozent ihrer privaten Konsumausgaben für Energie aus.
Bild: © moquai86/AdobeStock

Energiekosten steigen nicht viel stärker als andere Preise

Viele Verbraucher haben das Gefühl, dass sie für Energie immer mehr Geld ausgeben müssen. Ein genauerer Blick zeigt: Die Kostenbelastung durch Energie verläuft im langfristigen Vergleich wenig spektakulär.

Heizen, Kochen und Tanken sind in den vergangenen zehn Jahren nur wenig teurer geworden – im Vergleich zur allgemeinen Preissteigerung und wenn die Entwicklung der Einkommen mitberücksichtigt wird. Die Energiekosten der privaten Haushalte haben sich nach einer Analyse des Internet-Portals Verivox...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN