Großes Interesse an Siegel für "Faire Windenergie"

38 Projektierer tragen mittlerweile das Siegel "Faire Windenergie Thüringen". Das Projekt erweckt offenbar großes bundesweites Interesse.

Das Siegel "Faire Windenergie Thüringen" findet bundesweit große Resonanz. Zahlreiche Bundesländer und Verbände hätten sich nach dem Modell erkundigt und planten ähnliche Initiativen, heißt es in einer Medienmitteilung des Thüringer Ministeriums für Umwelt, Energie und Naturschutz. Zudem haben bereits 38 Projektierer von Windanlagen das im März vergangenen Jahres gestartete Siegel für einen fairen Ausbau der Windenergie erhalten.

Beteiligung aller Interessengruppen und Transparenz

Voraussetzung dafür ist die Verpflichtung, die Leitlinien für faire Windenergie einzuhalten. Dazu gehören die Beteiligung aller Interessengruppen im Umfeld eines Windparks während der gesamten Projektierungsphase sowie die Sicherstellung eines transparenten Umgangs mit projektrelevanten Informationen vor Ort. Weiterhin sollen regionale Energieversorger und Kreditinstitute miteinbezogen und direkte finanzielle Beteiligungsmöglichkeiten für Bürger, Unternehmen und Kommunen geschaffen werden. (hoe)