Grüner Strom aus der Donau

Rewag übernimmt Stromertrag des Wasserkraftwerks Pfaffenstein. Dazu wurde ein Vertrag mit der Rhein-Main-Donau AG und Uniper unterzeichnet.

Die Rewag aus Regensburg bietet künftig Ökostrom direkt aus Regensburg an. Sie übernimmt exklusiv den Stromertrag aus dem Wasserkraftwerk Pfaffenstein. Die Anlage gehört der Rhein-Main-Donau AG und wird von Uniper betrieben.

Bei einem Tag der offenen Tür im Wasserkraftwerk unterzeichneten die drei Unternehmen einen entsprechenden Marketing-Kooperationsvertrag. Der Vertrag regelt die Einzelheiten der exklusiven Vermarktung des grünen Donau-Stroms durch den Energieversorger. Rewag nimmt den umweltfreundlich erzeugten Strom für die nächsten fünf Jahre vollständig ab. Dies sind pro Jahr durchschnittlich etwa 40 Millionen Kilowattstunden. (wa)