Über diese Microsite ermöglicht Eon Unternehmen mit mittlerem und hohem Energieverbrauch seit Freitag, dem 13. April 2018 eine einfache Preisanfrage (hier Strom). Screenshot: ZfK @ Eon Energie Deutschland

In fünf Klicks zum Sofortpreis für eine Abnahme von 300 000 kWh

Unternehmen, die einen mittleren bis hohen Energieverbrauch haben, bekommen von sofort an von Eon auf einfachste Weise ein Preisangebot. Wen Eon damit angreift.

Unternehmen mit einem jährlichen Verbrauch von mehr als 100 000 kWh Strom oder 300 000 kWh Gas können von sofort an mit ein paar Klicks einen verbindlichen Preis von Eon für eine zwölfmonatige Belieferung oder ein Vielfaches davon bekommen. Ökostrom ist auch möglich. Das geht aus einer Pressemitteilung von Eon Energie Deutschland vom Freitag sowie aus Angaben aus den entsprechenden Eon-Microsites hervor.

Bisher waren leistungsgemessene (rLM-) Gewerbebetriebe (bei Erdgas rLM erst ab 1,5 Mio. kWh pro Jahr), die nicht ohnehin beim immergleichen Lieferanten bleiben, aber auch nicht richtig mit Energie handeln wollten, auf einen zeitraubenden und mit viel Handarbeit verbundenen Einkaufsprozess auf Ausschreibungsportalen, bei Beratern oder Energiebrokern angewiesen. Doch die Digitalisierung macht sich auch hier bemerkbar und macht diesen Dienstleistern zu schaffen. Erst am Montag hatte aus der Beraterwelt ECG ein stärker digitalisiertes Ausschreibungsportal gestartet.

Zwölf, 24 oder 26 Monate – nicht unbedingt Kalenderjahr

Nun digitalisiert Eon die Preisstellung an unternehmerische Energieverbraucher, natürlich nur als eigener Lieferant. Die Produkte heißen "Eon Businesspower online" und "Eon Businessgas online". "Wir möchten Unternehmen die gleichen digitalen Lösungen bieten, die sie aus ihrem Privatleben kennen", schreibt Patrick Feidt vom Eon-Geschäftskundenvertrieb.

Eine ZfK-Stichprobe ergibt: Die Angebote sind nicht ans Kalenderjahr gebunden. Wer jetzt eine Anfrage startet, bei dem ist standardmäßig Mai 2018 bis Mai 2019 eingestellt. Dies lässt sich auf andere Zwölf-, 24- oder 36-Monats-Zeiträume ändern. Eine für die Energiewirtschaft ungewöhnlich userfreundliche Autocorrect-Funktion hilft beim Ausfüllen. (geo)