Neues Bio-Erdgas-Blockheizkraftwerk am Start

In Kaufbeuren fiel der Startschuss für den Betrieb eines auf Bio-Erdgas umgebauten Blockheizkraftwerks.

Die Kosten für den Umbau von Holz aus Bio-Erdgas– 2,3 Mio. € – übernahm Erdgas Schwaben, das auch künftig das nahezu emissionsfreie Gas liefern wird. Durch den Umbau sei die Stromerzeugung auf zehn Mio. kWh/a verdoppelt  worden – und das bei einer gleichzeitigen Maximierung des Klimaschutzes, erklärte Klaus-Peter Dietmayer, Geschäftsführer von Erdgas Schwaben. Auch sei das neue BHKW deutlich sparsamer geworden, da der Preis für Holzhackschnitzel in den vergangenen Jahren enorm gestiegen sei. (msz)