Für den Offshore-Service der Windkraftanlagen nutzt Siemens das SOV â??Faradayâ?? der dänischen Reederei ESVAGT. Das Schiff wurde spezielle für die Anforderungen der Anlagenwartung auf hoher See gebaut. Das Schiff ist 83,70 Meter lang, 17,60 Meter breit und hat einen Tiefgang von 6,50 Metern. An Bord gibt es Werkstatträume und Ersatzteillager. AuÃ?erdem bietet die â??Faradayâ?? 40 Technikern und 20 Crew-Mitgliedern mehrere Wochen lang eine Unterkunft.Siemens uses the SOV "Faraday" of the Danish shipping company ESVAGT for offshore service for its wind turbines. This ship was built specifically for the demands posed by servicing sea-based plants. The vessel is 83.70 meters long and 17.60 meters wide, with a draught of 6.50 meters. Workshops and a spare parts storage facility are also provided on board the "Faraday,â?? along with quarters that can house 40 technicians and 20 crew members for up to several weeks.
Bild: Siemens

Offshore-Serviceschiffe getauft

Zwei neue Spezialschiffe sichern Service und Betrieb der Windparks Butendiek (Nordsee) und EnBW Baltic II (Ostsee).

Diese Woche wurden weltweit die angeblich ersten beiden Serviceschiffe (Service Operation Vessels, SOVs) getauft, die speziell für den Einsatz in Offshore-Windparks konzeptioniert wurden. Die feierlichen Taufen fanden im Beisein von offiziellen Vertretern von Regierung, Kommunen und Kunden sowie in Zusammenarbeit mit dem Schiffseigner Esvagt A/S in Rostock und Hamburg statt.

Im Hafen von Rostock-Warnemünde wurde eines von zwei neuen Schiffen der Offshore-Service-Flotte von Siemens auf den Namen "Esvagt Froude" getauft. Eingebunden sind die SOVs in das auf den Kunden zugeschnittene Offshore-Logistikkonzept von Siemens, das Datenanalyse und vorausschauende Wartungsprogramme umfasst. Die Schiffe sollen so eine höhere Verfügbarkeit der Windenergieanlagen sicherstellen, damit den Stromertrag erhöhen und letztlich zur Senkung der Kosten für Windstrom beitragen.

Zunächst fand am 23. Juni in Rostock die Schiffstaufe der Esvagt Froude statt, die als Serviceschiff die Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten in dem von EnBW betriebenen Windpark EnBW Baltic II in der Ostsee unterstützen soll. Am 25. Juni folgte in Hamburg die Taufe des Spezialschiffs Esvagt Faraday, das für Servicearbeiten im Offshore-Windpark Butendiek des Betreibers wdp in der Nordsee vorgesehen ist. (hi)