Offshore: Thornton Bank nimmt Betrieb auf

Mit 24 Windturbinen geht die zweite Ausbaustufe des Offshore-Windparks Thornton Bank vor der belgischen Küste in Betrieb.

Insgesamt erreichen die 24 Windanlagen eine Leistung von 148 MW. Die Stromproduktion beläuft sich auf rd. 500 000 MWh im Jahr. Thornton Bank steht rd. 30 km vor der belgischen Küste in Wassertiefen von rd. 30 m. Bereits 2009 war die erste Ausbauphase mit sechs Anlagen in Betrieb gegangen. Die einzelnen Windräder erreichen eine Leistung von 5 MW. Im März wird die Installation der letzten 18 Anlagen beginnen und voraussichtlich im Sommer abgeschlossen sein. Nach Fertigstellung soll der Windpark über eine installierte Leistung von rd. 325 MW verfügen.

Größter privater Anteilseigner am Windpark Thornton Bank ist REW Innogy mit 26,7 %. Etwa 900 Mio. € stellen acht europäische Banken, die Europäische Investitionsbank sowie die deutsche und die dänische Exportkreditagentur zur Finanzierung und Risikobeteiligung bereit. Insgesamt beläuft sich das Gesamtinvestitionsvolumen auf rd. 1,3 Mrd. €.  (sg)