Was für Altanlagen funktionieren kann, ist keine Option für Neubauten. Zu hoch sind die negativen Risiken für die Bonität von Stromabnehmern.
Bild: © BlackMac/Adobe Stock

PPA: Zu teuer für Neuanlagen

Für Altanlagen, die ab 2021 aus der EEG-Förderung fallen sind sie die Zukunfts-Chance, für Neuinvestitionen eignen sich privat-abgesicherte Langfristverträge hingegen nur bedingt.

Eine Analyse des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zeigt: PPAs, die als künftiges Finanzierungsmodell für EE-Altanlagen in aller Munde sind, funktionieren für Neubau-Projekte eher weniger. Vielmehr bergen die privat-abgesicherten Langfristverträge sogar ein erhebliches...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN