Das Jülicher Institut forscht nicht nur an Hochtemperatur-Brennstoffzellen, wie im oberen Bild zu sehen, sondern auch an Solarzellen. Bild: Forschungszentrum Jülich

Solarzellen und Batterien: 6,5 Mio. Euro nach Jülich

Mit 6,5 Mio. € Fördergeld unterstützt das Bundesforschungsministerium (BMBF) die Jülicher Batterie- und Energieforschung.

Ziel des Projekts am Jülicher Institut für Energie- und Klimaforschung
sei es, die Herstellung und Effizienz von Photovoltaikanlagen zu verbessern sowie die Lebensdauer und Leistungsdichte von Batterien zu erhöhen. Man wolle dabei bis in den atomaren Bereich vordringen und die Materialien von Solarzellen und Batteriesystemen untersuchen. Außerdem erhofft man sich im Laufe der Forschungsarbeiten, die Prozesse an deren Oberfläche besser zu verstehen. Die Fördermittel des BMBF sollen in die notwendige Forschungsinfrastruktur investiert werden. (sg)