Bei der offiziellen Inbetriebnahme der Biogasanlage in Heuchelheim (von links): Landwirt Hans Klug, Sebastian Pauly, Betrieb der Biogasanlage, Projektleiter Stefan Seibel, Matthias Fink und Thorsten Klug, beide Geschäftsführer MIT.BIO, Matthias Funk, Leiter der Fernwärme bei den SWG, SWG-Vorstand Reinhard Paul (hinten), Heuchelheims Bürgermeister Lars Burkhard Steinz (vorne), Landrätin Anita Schneider und Thomas Uhrig, Leiter Bauamt Heuchelheim Bild: SWG

Stadtwerke Gießen nehmen Biogasanlage in Betrieb

In der Heuchelheimer Biogasanlage werden über 2 Mio. kWh Strom und Wärme produziert.

Am Dienstag (29. April 14) ging die mit Energieträgern aus der Region bestückte Biogasanlage in Heuchelheim nach erfolgreicher Probephase offiziell in Betrieb. Bereits seit Jahren setzen die Stadtwerke Gießen auf den Ausbau der Kraft-Wärme-Kopplung in Gießen und Mittelhessen. Dabei soll die Biogasproduktion eine zunehmend wichtigere Rolle spielen. Bereits vor drei Jahren hat die Mit-Bio, eine Tochter der Stadtwerke Gießen, eine Biogas-Anlage in Großen-Buseck errichtet. Auch die Heuchelheimer Anlage wird von der Mit-Bio betrieben. Der Startschuss für den Bau der Anlage auf dem Gelände der Landwirte Hans und Thorsten Klug fiel im Juni vergangenen Jahres.

Der Biomassemix besteht aus einem vergleichsweise hohen Gülleanteil. Durch eine Kooperation mit der Technischen Hochschule Mittelhessen habe man die Gärprozesse optimieren und eine höhere Energieausbeute erlangen können, erklärte SWG-Projektleiter Stefan Seibel. So gehöre die Anlage zu den effizientesten ihrer Art in ganz Deutschland. Die Anlage produziert mehr als 2 Mio. kWh Strom und über 3 Mio. kWh Wärme pro Jahr. (msz)