Der Windpark Suckow ist mit seinen insgesamt 13 Anlagen nun am Netz. Bild: Südweststrom

Südweststrom-Windpark komplett am Netz

Nach langer Durststrecke meldet die Stadtwerke-Kooperation Südweststrom einen Erfolg in einem Kraftwerksprojekt.

Der Onshore-Windpark Suckow im mecklenburgischen Kreis Ludwigslust-Parchim sei mit der Gesamtleistung von 32,5 MW aus 13 Windrädern von Nordex seit Donnerstag (21. März) komplett am Netz, teilte die Beteiligungsgesellschaft Südweststrom Windpark Suckow GmbH & Co. KG gestern mit. Erwartet wird eine Einspeisemenge von 64 Mio. kWh/a. Die scheidende Geschäftsführerin Bettina Morlok verwies auf die nach ihrer Einschätzung kurze Zeit von weniger als einem Jahr für die Gründung der Projekt- und Beteiligungsgesellschaft, die Finanzierung und die schlüsselfertige Errichtung. Budget und Zeitplan seien bislang eingehalten worden. In der Projektierung sei Südweststrom in Vorleistung gegangen, um den 15 am Windpark beteiligten Stadtwerken genug Zeit für ihre Gremienentscheidungen zu geben.

Südweststrom hatte sich 2012 aus dem Offshore-Windparkprojekt Bard 1 wegen Bauverzögerungen zurückgezogen. Ebenso war das Steinkohlekraftwerksprojekt Brunsbüttel nicht zustandegekommen, wegen klimapolitischen Widerstands kommunaler Gesellschafter. An Suckow sind – über die 15 Stadtwerke aus Nord-, Süd- und Westdeutschland hinaus – fünf private Gesellschaften sowie eine Bürgergenossenschaft beteiligt. (geo)

Externer Link zur Pressemitteilung mit Auflistung aller 21 Kommanditisten