Alle Ratsfraktionen tragen die Klage mit (von links): Angela Klinkhammer (Bürger mit Umweltverantwortung), Reinhard Knitsch (Grüne), Wolfgang Jöbges (CDU), Christoph Schultz (Bürgermeister) und Detlef Ehlert (SPD).
Bild: Stadt Erkrath

Fernwärme: Erkrath klagt gegen Innogy

Nach Auffassung der Stadt ist der Versorgungsvertrag kartellrechtswidrig und seit Mai 2017 abgelaufen. Da Innogy das anders sieht, geht es nun von Gericht.

Vor dem Landgericht Düsseldorf will die 40000-Einwohnerstadt Erkrath Anfang Mai die Rückgabe des Fernwärmenetzes vom Energieversorger Innogy erzwingen. Grundlage der Klage ist ein Beschluss, der von allen vier Ratsfraktionen der Kommune getragen wird.
Innogy respektive die Rechtsvorgängerin RWE...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN