Erstes BHKW für Bad Neuenahr-Ahrweiler

Mit der Einweihung des neuen Blockheizkraftwerks ist die Fernwärmeversorgung in Bad Neuenahr-Ahrweiler gestartet.

Dabei wird bei der Fernwärmeversorgung in Bad-Neuenahr Ahrweiler das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung genutzt. Die bei der Stromerzeugung entstehende Wärme des Motors werde als Heizwärme in Form von Heißwasser über Rohrleitungen an die Kunden geliefert. Die Nutzung der Wärme bei der Kraft-Wärme-Kopplung spare so fast 60 % Primärenergie und CO2 ein. Die Fernwärmeerschließung in Bad Neuenahr-Ahrweiler begann im August 2011. Ausgelöst wurde das Projekt durch die Kooperation der Ahrtal-Werke mit der örtlichen Aktiengesellschaft Bad Neuenahr, die als privater Kur- und Heilbadbetreiber bereits seit vielen Jahren ein kleines Dampfnetz zur Wärmeversorgung der Liegenschaften unterhält. Derzeit seien rd. 12 000 kW Wärmeleistung bei einem prognostizierten Gesamtabsatz von etwa 25 Mio. kWh pro Jahr an das Fernwärmenetz angeschlossen, so die Ahrtal-Werke GmbH. (msz)