Die Engie-Zentrale in Köln – ihr neuer Großkunde sitzt allerdings in Düsseldorf und bringt 4200 neue Verbraucher mit.
Bild: © Engie

Engie: Über 4000 neue Wärmekunden

Der Versorger hat mit der Düsseldorfer Wohnungsgenossenschaft einen neuen Vertragspartner an Land gezogen.

Die Engie Deutschland, der Ableger des gleichnamigen französischen Energieunternehmens, beliefert seit Neujahr 4200 Wohneinheiten der Düsseldorfer Wohnungsgenossneschaft (DWG) mit Wärme.

Damit die Mieter in der Landeshauptstadt und in Neuss die nächsten zehn Jahre zuverlässig versorgt werden können, macht sich Engie nach und nach an die Sanierung von 306 Heizzentralen.

Gasbrennwertkessel für mehr Effizienz

Die alten Gaskessel werden vorwiegend außerhalb der Heizperiode durch effizientere Gasbrennwertpendants getauscht. "Für uns bei der DWG stehen eine günstige Wärmeversorgung für unsere Mieter und ein reibungsloser Betrieb der Anlagen an erster Stelle. Wir sind davon überzeugt, dass wir dafür mit Engie Deutschland den richtigen Partner an unserer Seite haben", sagt Heiko Leonhard, Vorstandssprecher der DWG. (ls)