Das überalterte Heizkraftwerk Wedel
Bild: © Daniel Bockwoldt/dpa

Hamburg steuert Wärmewende an – Umweltsenator legt Konzept vor

Das alte Kraftwerk Wedel sollte schon lange abgeschaltet werden. Doch immer wieder gab es Verzögerungen. Nun gehört es der Stadt Hamburg und der Umweltsenator hat einen Plan, wie er die Wärmeleistung von Wedel ersetzen will.

Hamburg steht vor der Wende zu einer kohlefreien Fernwärmeversorgung in spätestens zehn Jahren. Nach der Übernahme der Wärmeversorgung durch die Stadt will Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) bis 2030 komplett aus der Kohle aussteigen, so wie es in Hamburg gesetzlich vorgeschrieben ist.

Das...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN