Neben dem bestehenden Heizkraftwerk (links) der Stadtwerke Frankfurt/Oder soll die neue Anlage (grün) und der Wärmespeicher gebaut werden.
Bild: © Stadtwerke Frankfurt/Oder

SW Frankfurt/Oder steigen 2022 aus Braunkohle-Verstromung aus

Das Heizkraftwerk wird durch fünf Blockheizkraftwerke ersetzt. Die neue Anlage ist so bemessen, dass sie gerade nicht mehr unter die KWK-Auschreibung fällt.

Als letztes Stadtwerk in Brandenburg haben nun auch die Stadtwerke Frankfurt/Oder ein konkretes Datum für den Ausstieg aus der Kohleverstromung festgelegt. Das mit Braunkohlestaub und einer Gasturbine betriebene Heizkraftwerk (HKW) soll Ende 2022 durch fünf erdgasbefeuerte Blockheizkraftwerke (BHKW)...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN