Mit im Angebot: Mini-BHKW XRGI 9 von EC Power Bild: EC Power

Trianel: Nachfrage nach Mikro-BHKW groß

Durch eine Zusammenarbeit mit dem Mikro-BHKW-Netzwerk der Trianel können Stadtwerke ein dezentrales Versorgungsnetz entwickeln.

Um den Aufbau einer dezentralen Versorgung mit Blockheizkraftwerken (BHKW) in verschiedenen Versorgungsgebieten kümmert man sich im Trianel Netzwerk Mini- und Mikro-BHKW. Mehr als 50 Stadtwerke haben die Leistungen des Netzwerks bereits in Anspruch genommen. Michael Nicolai, Leiter dezentrale Erzeugung bei Trianel, stellt fest, dass Stadtwerke immer mehr die Chancen für ihren Gasabsatz und ihre Positionierung als Dienstleister durch den Vertrieb von BHKW sehen, den Aufwand aber häufig unterschätzen. Zu den Leistungen des Netzwerks gehört deshalb zunächst die Aufstellung einer Kundenpotenzialanalyse sowie eine Marktsegmentierung des Versorgungsgebietes. Anschließend werden verschiedene Vertriebs- und Marketingstrategien entwickelt. Weiterhin unterstützt Trianel Stadtwerke-Mitarbeiter durch einen ständigen Erfahrungsaustausch, gezielte Schulungen und technische und wirtschaftliche Expertisen. Bei Bedarf übernimmt die Stadtwerkekooperation die komplette Projektbearbeitung von der Erstkontaktaufnahme über Kundenbesuche bis hin zum Vertragsabschluss. Durch die Zusammenarbeit mit Trianel sparen die Stadtwerke so einen großen eigenen Ressourcen- und Kapitalaufwand.

Über Kooperationen mit Viessmann, Vaillant, Remeha de Dietrich und EC Power kann die Trianel ihren Stadtwerkekunden zudem einen direkten Zugriff auf eine hochwertige Produktpalette mit BHKW-Modellen für Mehrfamilienhäuser, für Gewerbe- und Kommunalgebäude und für Einfamilienhäuser bieten. Außerdem wirbt die Trianel mit attraktiven Bezugskonditionen. Für Gebäude, die sich für den Einsatz von BHKW nicht eignen, hat die Trianel zusätzliche Brennwertthermen-Contracting-Angebote entwickelt. Aktuell erweitert die Stadtwerkekooperation ihren Service um ein intelligentes Effizienzmonitoring der BHKW-Anlagen. Verschiedene Dienstleistungsangebote finden Interessierte auf der Internetplattform www.energieblock.de. (msz)