Auf dieser Seite können Sie sich in Ihr bestehendes Account einloggen oder für ein neues Account registrieren.
Einbau eines Luftsprudlers im Waschbecken. Er senkt den Wasserverbrauch, nicht unbedingt den Energiekonsum., Bild: (c) ZVSHK
Die Modernisierung von Bädern und Heizungen treibt derzeit das Wachstum im Handwerk. Doch am wahrscheinlichsten kommt das Bad dran, so die Statistik.mehr...
Stadtwerke kooperieren mit N-Ergie aus Nürnberg, um Unternehmenskunden Energieeffizienz-Dienstleistungen anbieten zu können.mehr...
Der Kommunalversorger EWR versorgt mittlerweile über 2000 Wohnungen in Remscheid mit Heizwärme. Ein Projekt stach dabei heraus.mehr...
Mieterstrom kann dem Ausbau der Photovoltaik Auftrieb geben. Das Wirtschaftsministerium hat dazu eine neue Studie vorgelegt.mehr...
Stadtwerke und Steag wollen gemeinsam Fernwärme ausbauen, berichtet die WAZ. Ganz freiwillig habe Steag aber das Stück des Geschäfts nicht abgegeben.mehr...
Zukunft Erdgas veröffentlicht eine Studie, die belegt, dass mit Erdgas große Einsparungen von CO2-Emissionen im Wärmemarkt möglich sind.mehr...
Die erwünschte Verdopplung der jährlichen Sanierungsrate im deutschen Gebäudebestand von 1 auf 2 Prozent zeichnet sich nicht ab.mehr...
Kritik am Gebäudeenergiegesetz kommt vom Verband BDEW und von den Biogasverbänden. Der Referentenentwurf ist gerade in der Anhörung.mehr...
So sieht die Solarthermieanlage in Hallerndorf im bayerischen Franken aus., Bild: Naturstrom
Gekoppelt mit einem Nahwärmeversorgungsnetz realisiert derzeit Naturstrom in Bayern eine Solarthermieanlage.mehr...
Das Effizienznetzwerk ASEW bietet Kommunalversorgern weiter "günstige" Konditionen für Kraftwerke im Keller. Ein Förderprogramm wurde geändert.mehr...
Innovatives Holzheizkraftwerk versorgt Wasserwerk Fuhrberg nachhaltig mit Wärme und Strom. ORC-Modul eignet sich für kleine Anlagen.mehr...
Die Stadtwerke Senftenberg haben laut Bundesverband Solarwirtschaft die größte thermische Solaranlage Deutschlands offiziell in Betrieb genommen.mehr...
  • Energiepreise

STELLENMARKT

,

Umfrage

Wie sinnvoll sind einheitliche Netzentgelte?

Die Bundesregierung hat ihr Vorhaben zu bundeseinheitlichen Übertragungsnetzentgelten zwar momentan von der Tagesordnung genommen, in der Diskussion bleibt es aber nach wie vor. Profitieren würden insbesondere der Norden und Osten der Republik, wo die Entgelte am höchsten sind. Wie sinnvoll ist das Vorhaben aus Ihrer Sicht?

Social media

Folgen sie uns auf:
Facebook Twitter Xing

Zahl des monats

4,5

Prozent beträgt das Minus an CO2-Ausstoß der Kraftwerke in den 28 EU-Staaten in 2016 gegenüber dem Vorjahr – und dies trotz eines um 0,5 Prozent höheren Stromverbrauchs. Laut Agora Energiewende lag dies am stärkeren Erdgas-Einsatz.