Mülltonnensysteme in Deutschland Bild: Rolf van Melis / pixelio.de

Gelbe Tonne bekommt mehr zu schlucken

Vom Jahreswechsel an sollen ausgewählte Haushalte im Rhein-Main-Gebiet mehr Abfälle in die gelbe Tonne werfen.

In Zeiten, in denen Rohstoffe knapper werden, sollen möglichst viele davon im Kreislauf erhalten und wiederverwendet werden, erklärte Gerd Mehler von der Rhein-Main-Deponie dem Hessischen Rundfunk die Gründe für das Projekt. Deshalb dürfen künftig auch Dinge in die gelbe Tonne wandern, auf denen kein Grüner Punkt angebracht ist. Hierzu gehören Frischhaltedosen, Plastikschaufeln oder Kochtöpfe. All das könne im Testgebiet in die neuen Wertstofftonnen geworfen werden, die die Gelbe Tonne ersetzen.

Der Feldversuch startet zunächst in Wiesbaden und Offenbach. Im Februar folgt Darmstadt, das als einziger Teilnehmer keine neuen Tonnen beschaffen müsse, da dort bisher der Gelbe Sack eingesetzt werde. Frankfurt und die beiden Kreise beginnen den einjährigen Pilotversuch im April. 2015 soll die Änderung dann bundesweit erfolgen. (sg)