Im Raum Hannover sorgt der Aha Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover für die Müllabfuhr. Bild: © Aha

Hannover beschließt Konzept für Stadtsauberkeit

Die niedersächsische Landeshauptstadt sagt illegal entsorgtem Abfall den Kampf an. Die Müllfahndung wird fast verdoppelt, gegen Umweltsünder soll härter durchgegriffen werden.

Der Rat der Stadt Hannover hat die Kampagne „Hannover sauber!“ beschlossen. Axel von der Ohe, Finanz- und Ordnungsdezernent der Stadt Hannover, und Thomas Schwarz, Geschäftsführer der Abfallwirtschaft Region Hannover (Aha) sowie Mathias Quast, Leiter der Stadtreinigung, präsentierten der Öffentlichkeit das Konzept der Kampagne. Gemeinsam mit den Partnern der Kampagne fegten sie gestern vor dem Rathaus das Logo der neuen Kampagne symbolisch frei.

Der wilde Müll in Hannover soll deutlich schneller abgeräumt werden. Eine Müllmelde-App, die derzeit entwickelt wird, soll die Meldung von illegalem Abfall schnell und einfach ermöglichen. Schon bald sollen neun statt bisher fünf Abfallfahnder gegen wilden Müll, abgemeldete Autos und Schrottfahrräder vorgehen. Die Kosten für die Aufstockung der Abfallfahndung um vier Beschäftigte im Außendienst und zwei Leitungskräfte werden durch die Landeshauptstadt getragen.

Eine illustre Reihe von Unterstützern aus ganz Hannover

„Künftig wird die deutliche Verstärkung von Reinigungspersonal und Abfallfahndung und die koordinierte Zusammenarbeit mit dem neuen städtischen Ordnungsdienst für sauberere Straßen sorgen“, so Axel von der Ohe. Der Informations- und Erfahrungsaustausch soll dadurch verstärkt werden. Gemeinsame Streifengänge sollen durchgeführt und mehr Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen in Fällen von achtlos weggeworfenem Müll eingeleitet werden.

Die Üstra hat zur Unterstützung der Kampagne einen Elektrobus mit dem Kampagnenmotiv – einem stilisierten Besen mit den Umrissen der Stadt Hannover – dekoriert. Weitere Unterstützer sind die City-Gemeinschaft Hannover e.V., Eichels Event GmbH, Hannover 96, Gundlach Bau & Immobilien, Hanova, Hannover Marketing & Tourismus GmbH, Madsack-Mediengruppe, Per-Mertesacker-Stiftung, Toto Lotto Niedersachsen, Üstra, Vonovia SE sowie der Zoo Hannover. (sig)