Mehrweg-Kaffeebecher sollen der Vermüllung mit Wegwerfartikeln ein Ende bereiten.
Bild: © Sascha Krautz/DUH

Mehrweg-Angebot soll beim Außer-Haus-Verkauf Pflicht werden

Speisen und Getränke zum Mitnehmen sind im Trend. Damit dabei weniger Plastikmüll anfällt, soll bald eine Mehrwegverpackung verpflichtend zum Angebot gehören. Aber das ist nur eine von vielen Baustellen im Kampf gegen Einwegplastik.

Immer mehr Cafés bieten den Kaffee zum Mitnehmen schon in Mehrweg-Pfandbechern an – ab 2022 soll das aus Sicht von Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) Pflicht werden. Auch wer Speisen «to go» in Einwegverpackungen aus Plastik anbietet, soll dann verpflichtend und ohne Aufpreis eine...

Jetzt weiterlesen mit

  • Zugriff auf alle ZfK+ Inhalte
JETZT KOSTENLOS TESTEN & ABONNIEREN