Ein besonders schmales Müllfahrzeug für die engen Lübecker Gassen.
Bild: © Renault Trucks

Müllfahrzeug für enge Gassen

Lübeck bekommt mit dem Renault Trucks D Access das schmalste Niederflur-Sammelfahrzeug am Markt.

Die Lübecker Entsorgungsbetriebe haben einen Renault Trucks D Access als Abfallsammelfahrzeug in ihren Fuhrpark aufgenommen. Das Fahrzeug biete einen ergonomischen Arbeitsplatz für die Fahrer und mittels Abbiegeassistent und komplett verglaster Beifahrertür Sicherheit für alle Verkehrs-teilnehmer.

Mit einer Breite von 2,30 Metern ist er nach Hersteller-Angaben das schmalste Niederflur-Abfallsammelfahrzeug auf dem Markt. In der Hansestadt finden sich viele enge Gassen und Kurven. Das schmale Fahrzeug ermöglicht den Fahrern besseres Rangieren und vermindere das Risiko von Anfahrschäden. "Wir haben uns bewusst für das schmalste Niederflurfahrzeug dieser Art entschieden, um auch in den engen Straßen der Route beweglich zu sein", erklärt Dirk Machinia, Abteilungsleiter Logistik Abfallwirtschaft bei den Entsorgungsbetrieben Lübeck.

Sicherheit beim Rechtsabbiegen

Für die Sicherheit der anderen Verkehrsteilnehmer sorgen reduzierte tote Winkel sowie neue Leuchten, die eine verbesserte Sichtbarkeit ermöglichen. Dank Abbiegeassistent und vollverglaster Beifahrertür habe der Fahrer beim Rechtsabbiegen eine gute Sicht auf Radfahrer und Fußgänger.

Der Renault Trucks D Access ist nach Herstellerangaben spezifisch für den Einsatz als Abfallsammelfahrzeug konzipiert. Der von Zoeller extra für das schmale Fahrzeug entwickelte Aufbau Medium X 4N hat ein Fassungsvolumen von 17 Kubikmetern, damit betrage die Nutzlast mehr als 11 Tonnen. (wa)